Praxis im Oberallgäu - Oberstdorf
/  Behandlung für Mensch und Tier

Ablauf einer Behandlung

Nach der ausführlichen Anamnese erfolgt die Diagnose und die Behandlung. Bei der Diagnose kann der Osteopath das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten. Durch das sogenannte "Hineinhorchen" erfühlt der Osteopath Spannungsmuster und Bewegungseinschränkungen, die er dann mit speziellen Techniken behandeln kann = "Der Osteopath öffnet die Tür, damit Heilung stattfinden kann".

Eine osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich 50 - 60 Minuten. Der Körper kann dann etwa eine bis drei Wochen oder länger auf die Behandlung reagieren, so dass eine erneute Behandlung meist erst nach dieser Zeit sinnvoll ist. Jede neue Therapiesitzung wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt.